03.08.2015

Stopp #51

vor 905 Tagen

SV Sparta Lichtenberg 1911 e.V.

Berliner Fußball-Verband e. V.

Dein Pokal-Foto.

Du warst vor Ort bei der Ehrenrunde dabei und hast ein Foto von dir und dem FIFA WM-Pokal machen lassen. Hier kannst du es dir in hoher Auflösung herunterladen. Gib einfach deinen persönlichen Foto-Code ein.

  • Dein persönlicher Fotocode
Galerie. Event Pokal Foto {{ collection.index + 1 }} von {{ collection.images.length }} {{ collection.images.length }} Fotos
Bernd Schultz

Bernd Schultz

Präsident des Berliner Fußball-Verbandes

"Prominente Unterstützer wie Paul Kalkbrenner und Marteria werden dieser 'Ehrenrunde' ganz sicher einen besonderen Glanz verleihen. Es ist schön, dass die Einnahmen dieses Events der Jugendarbeit von Sparta Lichtenberg und dem gutem Zweck zugutekommen. Herzlichen Glückwunsch nach Berlin-Lichtenberg."

Die Bewerbung.

Paul Kalkbrenner spielt in Lichtenberg

Zur "Ehrenrunde" hat das prominenteste Vereinsmitglied seine Teilnahme bereits zugesichert: Paul Kalkbrenner, der in der Ü 32-Mannschaft spielt, verspricht an der Fischerstraße ein kleines Konzert zu geben. Dafür hat er sogar seinen Mannschaftskollegen K-Paul sowie seinen Freund Marteria begeistern können.

Der SV Sparta Lichtenberg verspricht sich von der prominenten Unterstützung natürlich besonders viele Gäste. Die Einnahmen der Veranstaltung sollen zum Teil der eigenen Nachwuchsarbeit zugutekommen und zum Teil für einen guten Zweck gespendet werden.

Bild: Paul Kalkbrenner spielt in Lichtenberg

Wer dabei sein wird:

Insbesondere für den Nachwuchs verkörpert der WM-Pokal den großen Traum vom Fußball. Die Spieler der Nationalmannschaft sind die großen Vorbilder, sportlich und menschlich. Daher soll vor allem jungen Menschen die Chance gegeben werden, sich ihrem Traum ein kleines Stück näher zu fühlen. Innerhalb des Vereins soll daher zunächst dem Nachwuchs ein Foto mit dem Pokal ermöglicht werden.

Der SV Sparta Lichtenberg sieht seine soziale Verantwortung auch über die Vereinsgrenzen hinaus. Kooperationen mit Schulen und sozialen Einrichtungen gehören einfach dazu. Dabei gilt das Vertrauen den Partnern im Stadtteil, dass die entsprechenden freien Plätze gerecht verteilt werden.

Auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Notunterkunft für Flüchtlinge in Lichtenberg sollen zur "Ehrenrunde" eingeladen werden. Sparta Lichtenberg versteht sich als weltoffener Verein, in dem die Worte Toleranz und Mitmenschlichkeit mit Leben gefüllt werden.

Bild: Wer dabei sein wird:

Familiäre Atmosphäre und buntes Vereinsleben

Der SV Sparta Lichtenberg ist mit mehr als 100 Jahren Tradition der älteste Sportverein im Bezirk. Mehr als 650 Mitglieder und rund 450 aktive Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen schätzen die familiäre Atmosphäre und das bunte Vereinsleben auf dem modernen Gelände im Herzen Lichtenbergs. Das Engagement der "Spartaner", auch über den Sport hinaus, hat den SV Sparta Lichtenberg zu einem wertvollen Anlaufpunkt im Bezirk gemacht. Die Trainer, Betreuer und Ehrenamtlichen haben sich vor allem um die Nachwuchsarbeit verdient gemacht.

Hier geht es nicht nur um den Wettkampfgedanken, sondern um die individuelle Förderung junger Menschen. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist seit Jahren der Kampf gegen den Krebs. Einst fiel ein Mitspieler dieser furchtbaren Krankheit zum Opfer, die jeden Menschen treffen kann. Mit verschiedenen Aktionen und Turnieren (Mike-Wenzel-Turnier und DKMS-Turnier) wird auf das Thema aufmerksam gemacht und Spenden gesammelt.

Bild: Familiäre Atmosphäre und buntes Vereinsleben

SV Sparta Lichtenberg 1911 e.V.

20 12 8

Teile diese Seite